Wände zum Wohlfühlen

Die Wände nehmen eine wichtige Funktion für das Innenraumklima ein. Sie bieten eine hervorragende Möglichkeit auf das Raumklima einzuwirken, da sie die größten Flächen im Haus darstellen. Wenn in ökologischer Holzständerbauweise gebaut wird, gibt es im Gebäude wenige Materialien, die die Feuchtigkeit oder die Temperatur ausgleichen können.

Einige ökologische Baustoffe können hier Abhilfe schaffen.


Putze und Putzträgerplatten

Mehrere Möglichkeiten bieten sich an, um durch die Wandoberflächen positiv zum Raumklima beizutragen. Die Innenwände können mit Lehm-, oder Kalksandsteinen gemauert und mit Lehm verputzt werden. Dann verfügt das Gebäude über ausreichende feuchte und temperaturregulierende Materialien. Die Außenwände oder auch Innenwände können statt mit Holzfaser- oder Gipsfaserplatten mit Lehmbauplatten ausgeführt und mit Lehm verputzt werden.

lehmputz.jpg
lehmputz-grau.jpg

Bei Strohballengebäuden kann die Strohwand direkt mit mind. 3 cm Lehm verputzt werden. Die hervorragenden feuchteregulierenden Eigenschaften des Lehms bewirken ein ausgeglichenes Raumklima. Kalkputze haben hier ein geringeres Potential, während z.B. Gipsputze am schlechtesten abschneiden.


Wandgestaltung und Wandfarben

Es gibt viele Möglichkeiten, Putze oder Leichtbauplatten zu gestalten. Entweder mit farbigen Lehmoberflächen oder mit diffusionsoffenen Wandfarben wie z.B. Kalkfarben oder Naturharzwandfarben.

Lehmfarben
Lehmfarben
Lehmfarben
Naturfarben

Tapeten haben diese Vorteile nicht und behindern eher die Feuchteregulierung. Zudem enthalten die meisten Tapeten Vinyl als Bindemittel und sind daher unter Aspekten der Wohngesundheit nicht unbedingt zu empfehlen. In jedem Fall sollte genau geprüft werden, ob die gewünschte Tapete schadstofffrei und diffusionsoffen ist.


Wandheizungen

Wandheizungen sind eine ideale Ergänzung zum Wohlfühlen. In Neubauten sind in der Regel nur noch sehr geringe Heizlasten nötig. Diese sind gut durch wenige Quadratmeter Wandheizungen erreichbar, die in Lehmputze oder Kalkputze integriert werden können oder in Form von Lehmbauplatten mit integrierter Heizschlange auf Holzunterkonstruktionen angebracht werden.

Im Gegensatz zu anderen Heizsystemen bleibt die Luft bei Wandheizungen weitgehend unbewegt, transportiert kaum Staub und trocknet weniger aus. Das reduziert das Risiko von Erkältungskrankheiten und ist besonders vorteilhaft für Allergiker und Asthmatiker.

Die angenehme Strahlungswärme der Wandheizungen sorgt durch permanente Reflektionen für eine ausgeglichene Temperaturverteilung innerhalb des Gebäudes.

Wandheizung
Wandheizung
Wandheizung
© 2019, Natur Point Unger - Naturbaumarkt und Fachhandel