Zellulosedämmung

Ein besonderes Erfolgsmodell des ökologischen Bauens ist die Zellulosedämmung. Hier kann mit einem in der Regel günstigen Aufwand ein sehr wirksamer Effekt erzielt werden. Der Vorteil ist die fugenlose Dämmung, die sehr schnell und vergleichsweise kostengünstig installiert ist. Sie ist im Sommerwärme- oder Schallschutz deutlich wirksamer als synthetische, herkömmliche Produkte.

Leistungsvergleich zwischen Mineral- und Zellulosefaser im eingebauten Zustand:

Um die Leistungsfähigkeit zwei verschiedener Dämmstoffe zu vergleichen, wurden von der Universität Denver in Colorado/USA zwei identische Häuser gebaut. Im Test: MINERALFASER und eingeblasene ZELLULOSEFASER. Beide Häuser wurden nach örtlichen Bauvorschriften auf dem Gelände der Universität errichtet und mit Temperaturmeßfühlern ausgestattet.

Ein Gebäude wurde mit ZELLULOSEFASER auf einen U-Wert von 0,26 an der Wand und einem U-Wert von 0,17 auf der Decke gedämmt. Das zweite Haus erhielt dieselben rechnerischen U-Werte mittels Mineralfaser. In beiden Häusern wurde eine thermostatgesteuerte Elektroheizung eingebaut, die genauso wie die Meßdatenschreiber von Zeit zu Zeit zwischen den Versuchsgebäuden getauscht wurden, um eventuelle Meßschwankungen auszuschließen.

Nach Auswertung der Aufzeichnung der ersten drei Wochen wurde festgestellt, dass das mit ZELLULOSEFASER gedämmte Haus um 26,4 % weniger Heizwärme verbraucht hat als das mit Mineralfaser gedämmte Haus. Das positive Abschneiden der ZELLULOSEFASER lässt sich auf die bessere Luftdichtheit und das größere Raumgewicht zurückführen.

Mit unserer wirkungsvollen, kräftigen und modernen Einblasdämmtechnik sorgen wir für nachhaltige Qualitätsarbeit.


Zellulosedämmstoff, maschinell eingebracht

Dieser spezielle Einblasdämmstoff wird aus sauberem Tageszeitungspapier bei unserem Lieferanten Thermofloc in Österreich hergestellt und von uns mittels einer speziellen Einblasmaschine auf Ihrer Baustelle durch große Luftmengen und Verwirbelungen in den vorgesehenen Dämmbereich eingeblasen. Es zählt als häufigste Dämmalternative auf Grund der gleichmäßigen Rohdichte in allen, auch noch so schwierig erreichbaren Hohlräume.

UND DAS ZU EINEM TOP PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS!

Der Dämmstoff aus Zellulose wird in Dächer, Wände und Decken zwischen die Sparren oder Balken mit unserer Einblasmaschine genau in die Form des zu dämmenden Hohlraumes eingebracht und verdichtet. Auch Installationen, unregelmäßige Sparrenabstände, krumme Balken und andere Details werden zuverlässig bis in den letzten Winkel gedämmt.

Die wichtigsten Vorteile:

  • diffusionsoffen

  • sorgt für angenehmes Raumklima

  • Ausgleich von schwankender Feuchte im Raum

  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis im fertigen Zustand

  • Investition amortisiert sich im Altbau bereits nach 2 Jahren

  • hervorragendes und langlebiges Dämmstoffsystem

  • zufriedene Kunden sprechen für sich


Gut zu wissen:

Thermofloc hat als erster europäischer Hersteller von Zellulosedämmstoffen für sein Produkt "Thermofloc boratfrei" das natureplus-Qualitätszeichen verliehen bekommen. Da in verschiedenen Zellulosedämmstoffen die enthaltenen Borate in Diskussion geraten sind, wird den Flocken nun eine mineralische Mehrkomponenten-Mischung beigefügt. Damit bieten wir mit Thermofloc ein 100% boratfreien Dämmstoff an. So wird der gewohnte Brand- und Schimmelschutz sowie die Resistenz gegenüber Insektenbefall erhalten.

Vielseitige Anwendung:

Dach: Steildach, Pultdach, Walmdach, Flachdach

Wand: Außenwand, Innenwand und die oberste Geschoßdecke

Sowohl im Neubau als auch in der Altbausanierung bewährt sich Thermofloc Einblasdämmstoff seit Jahrzehnten.

Ideal harmoniert die Zelluloseeinblasdämmung auch mit anderen Produkten aus unserem Sortiment. Besonders mit Holzfaserdämmplatten ergibt sich ein System, das sich ideal für den Sanierungsbereich eignet, egal ob im Dach-, Wand- oder Fassadenbereich. Fragen Sie uns!

Technische Werte:

  • Material: Fasern aus Zeitungspapier, Additive < 10 %

  • Wärmeleitfähigkeit: 0,040 W/(mK) bei 30-50 kg/m³

  • 0,042 W/(mK) bei 50-60 kg/m³ (Bemessungswerte)

  • Spezifische Wärmekapazität c: 2150 J/(kg · K)

  • Dampfdiffusionswiderstand µ 1 - 2

  • Selbstentzündungstemperatur: ca. 280 °C

  • Brandverhalten nach DIN EN 13501-1: E, entspricht B2 nach DIN 4102


© 2019, Natur Point Unger - Naturbaumarkt und Fachhandel